Portfolio

Gina Schoeler 1024x690

Gina Schöler – Zum guten Schluss die Glücksministerin

Meine Tätigkeit und meine Projekte zum Thema Nachhaltigkeit sind…

Als Glücksministerin ist es meine Aufgabe im Rahmen des Projektes „Ministerium für Glück und Wohlbefinden“ den Menschen auf kreative Weise aufzuzeigen, wieviel Spaß es machen kann, sich um das persönliche und das gesellschaftliche Glück zu kümmern. Was macht mich glücklich? Was brauche ich wirklich? Ist weniger das neue mehr? Sich mal wieder die wesentlichen Fragen des Lebens stellen, Prioritäten setzen und daran arbeiten, sein eigenes Glück in die Hand zu nehmen – manchmal bedarf es eines kleinen Impulses, eines Augenzwinkerns im Alltag und genau da sind die Anknüpfungspunkte des MfG.

Eine multimediale Kampagne, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Deutschland die große Frage nach dem Glück und dem guten Leben zu stellen. Auf die unterschiedlichsten Arten, sei es online in sozialen Netzwerken, mit verschiedenen Mitmach-Aktionen, Videoclips oder auch persönlich in Form von Workshops, Vorträgen und Veranstaltungen. Es geht darum, die Leute aktiv werden zu lassen. Es liegt in der Hand eines jeden Einzelnen von uns, etwas zu verändern und als Glücksministerin möchte ich einen nachhaltigen Beitrag dazu leisten, den Menschen Ideen und Inspirationen mit auf den Weg zu geben.

Dafür wünsche ich mir…

Es ist schön zu sehen, dass etwas am Entstehen ist. Ein Umdenken ist im Gange, der Bedarf an Alternativen scheint immer größer zu werden und das zu sehen, macht richtig Spaß und motiviert riesig dazu, an diesem Thema dranzubleiben und einen Beitrag dazu zu leisten! Ich wünsche mir, weiterhin passionierte Menschen kennenzulernen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Kreative Menschen, die Visionen und Ideen haben, die etwas zur Entwicklung unserer Gesellschaft beitragen möchten.

Meine persönliche Ambition zum Thema „Nachhaltigkeit in Hannover“

Ich beziehe diese Frage nun eher auf „Nachhaltigkeit in Deutschland“. Nachhaltigkeit ist ein weit gefasster Begriff. In meinem Fall bezieht sich dieser Begriff eher auf die „soziale Nachhaltigkeit“: Wie gehen wir miteinander um? Was zählt wirklich? Was kann ich verändern, damit es mir und meinem Umfeld gut bzw. besser geht? Und wenn wir uns all dessen bewusster sind und danach handeln, dann ergeben sich viele interessante und relevante Dinge zum Thema Nachhaltigkeit fast automatisch…

Kontaktdaten:

Gina Schöler
Ministerium für Glück und Wohlbefinden Glücksministerin

Webseite: www.MinisteriumFuerGlueck.de

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.