Portfolio

Jenny 2

Jenny Foster – Für eine verbindliche nachhaltige Lieferantenkette

My activities and projects dealing with sustainability are

I have been pivotal in increasing support for Fair Trade in our European Green Capital activities in Bristol throughout 2015. This includes increasing Fair Trade procurement in local businesses and embedding fair trade in sustainability campaigning.

I headed up the 9th International Fair Trade Towns Conference in Bristol in July. The Conference provided new insights into how Fair Trade works to protect the environment as well as providing positive social impacts. This included details on the support provided to farmers to enable them to adapt to the effects of climate change and develop sustainable farming methods, as well as analysis of the post-2015 UN Sustainable Development Goals. Delegates were inspired to partner with local sustainability groups in their towns and regions to ensure local Sustainability action means social, economic and environmental.

We produced new resources and a film How Green is Fairtrade? to enable more people to understand the links between care for the environment and support for Fair Trade.

In favour of it I would wish for

Sustainability groups and supporters to consider Fair Trade and local as complementary – it is all about supporting smallholder farmers and protecting people and planet. Buy local and buy Fairtrade!

My personal urge for more sustainability in my city is…

For a regulation for all businesses to have sustainable supply chains that source goods from companies that guarantee no child labour, no slavery and good environmental practices.

********************************************************************************

Meine Tätigkeit und meine Projekte zum Thema Nachhaltigkeit sind…

Ich trage maßgeblich dazu bei, das Thema „Fair Trade“ in unsere European Green Capital-Aktivitäten in Bristol im gesamten Jahr 2015 zu integrieren. Dazu gehört es,  die Beschaffung von Fair Trade-Artikeln in lokalen Unternehmen zu steigern und das Thema Fair Trade in unsere Nachhaltigkeits-Kampagnen einzubetten.

Ich habe zum Beispiel die 9. Internationale „Fair Trade Towns“-Konferenz organisiert, die im Juli in Bristol stattfand. Die Konferenz lieferte neue Erkenntnisse darüber, wie Fairer Handel funktioniert, um die Umwelt zu schützen und welche positiven sozialen Auswirkungen das mit sich bringt. Außerdem informierten wir Landwirte darüber, wie sie sich auf die Folgen des Klimawandels einstellen können und welche alternativen nachhaltige Anbaumethoden es gibt. Wir befassten uns auch mit den neuen Sustainable Development Goals (SDG), die die Vereinten Nationen gerade veröffentlicht haben. Die Delegierten wurden dazu angeregt, mit lokalen Gruppen in ihren Städten und Kommunen zu kooperieren.

Wir haben außerdem neue Materialien produziert, u.a. den Film „Wie grün ist Fairtrade?», damit mehr Menschen die Verbindung zwischen Nachhaltigkeit und der Notwendigkeit der Unterstützung des fairen Handels zu verstehen.

Dafür wünsche ich mir…

Nachhaltigkeits-Akteure und ihre Unterstützer sollten  Fair Trade und lokale Aktivitäten als komplementär betrachten: Schließlich geht es uns allen um eines: um die Unterstützung von Kleinbauern und die Fürsorge für die Menschen und unseren Planeten. Bitte kauft lokal und kauft auch Fair Trade!

Meine persönliche Ambition zum Thema „Nachhaltigkeit in meiner Stadt“

Ich wünsche mir eine gesetzliche Regelung, die alle Unternehmen verbindlich verpflichtet, eine wirklich nachhaltige Lieferantenkette zu unterhalten, die weder Kinderarbeit noch Sklaverei duldet und zu einen guten Umgang mit der Umwelt und unseren Ressourcen garantiert.

 

Kontaktdaten:
Jenny Foster
Bristol and South West Fairtrade Co-ordinator

E mail: bristolfairtradenetwork@gmail.com

www.bristolfairtrade.org.uk